Qualifizierung zum Kulturlandschaftsexperten

Über Jahrhunderte prägte der Mensch durch Nutzung und Kultivierung die ihn umgebende Landschaft. So entstanden aus den einstigen „Naturlandschaften“ unsere heutigen, vielfältigen „Kulturlandschaften“. Mit ihren jeweiligen individuellen, charakteristischen Eigenarten unterscheiden sie sich deutlich voneinander und „erzählen“ Geschichten über die kulturelle Entwicklung der dort lebenden Menschen. Damit sind sie ein Teil dessen, was wir als „Heimat“ bezeichnen und haben eine große Bedeutung für das Identitätsgefühl der Bevölkerung.

 

Der Bayerische Landesverein für Heimatpflege bietet in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege eine Qualifizierung zum Kulturlandschaftsexperten an. In einem drei Module umfassenden Kurs sollen interessierte Fachexperten zur selbständigen fachgutachterlichen Tätigkeit im Themenfeld historische Kulturlandschaft qualifiziert werden sowie die Möglichkeit erhalten, das Arbeitsfeld Kulturlandschaft im Rahmen ihrer denkmalfachlichen oder naturschutzfachlichen behördlichen Tätigkeit zu vertiefen.